Seminar: Leichtbau-Anwendungen im Flugzeugbau

Chancen und Herausforderungen des Faserverbund-Leichtbaus in der Luft- und Raumfahrt

Buchungscode
FC122

Kohlenstoffaser-Composite sind der ideale Werkstoff für den strukturellen Leichtbau in der Luftfahrt. Nicht nur Gewichtseinsparungen durch die Substitution metallischer Werkstoffe bieten Vorteile. Auch die Umsetzbarkeit aerodynamisch hochwertigerer Konfigurationen und Konzepte eröffnen vorher nicht realisierbare Fortschritte in der Senkung der operativen Kosten eines Luftfahrzeugs. Durch den stetig steigenden Anteil von Faserverbundwerkstoffen in der Luftfahrt ist die Industrie in zunehmendem Maß gefordert, große Stückzahlen von Bauteilen in qualitätsgesicherter Fertigung zu bezahlbaren Kosten herzustellen. Daher ist die Kenntnis der material- und prozesstechnischen Einflussfaktoren als Randbedingungen der industriellen Fertigung die Grundlage zur wirtschaftlich erfolgreichen Produktion von strukturellen Bauteilen für Luftfahrtanwendungen.

 

(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Lightweight Application Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.

 

Ziele / Nutzen

Ziel des Seminars ist die Schaffung des notwendigen fundamentalen Verständnisses für Faserverbundwerkstoffe, deren Potenziale und Grenzen sowie den Herausforderungen bei der Umsetzung einer Bauteilkonstruktion in eine industrielle Serienfertigung in der Luftfahrt. Besonders aus der Sicht der Fertigungsprozesse, der verwendeten Halbzeuge und Verfahren soll ein Überblick über die Werkstoffentstehung und der Zusammenhang von Konstruktion und Fertigungsaufwand und damit der Kosten anhand von Beispielen verdeutlicht werden. Das Seminar befähigt Sie mit Blick auf Luftfahrtanwendungen,

  • einen systematischen Überblick zu Leichtbau-Materialien zu erhalten
  • Verständnis für Faserverbundwerkstoffe und die gesamte Prozesskette zu entwickeln
  • Potenziale und Grenzen sowie Herausforderungen bei der Umsetzung einer Bauteilkonstruktion in eine industrielle Serienfertigung in der Luftfahrt zu kennen
  • kritische Prozessparameter zu identifizieren und zu bewerten
  • unterschiedliche Technologien zur Herstellung von CFK-Bauteilen hinsichtlich des technischen Aufwands und der potenziellen Kosten einzuschätzen
  • Problemstellung der Entwicklungen zur Umsetzung einer qualitätsgesicherten industriellen Produktion von Luftfahrtbauteilen zu kennen
  • den aktuellen Stand und Entwicklung sowohl der Halbzeugvarianten und -verfahren als auch der automatisierten Fertigungstechnologien zu kennen
Termine

Momentan sind keine Seminare vorhanden. Gern vereinbaren wir individuelle Termine.

* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars Leichtbau-Anwendungen im Flugzeugbau

 

Leichtbaupotenziale in der Luftfahrt


Motivation / Problemstellung


Entwicklung des Einsatzes von Faserverbundwerkstoffen in der Luftfahrt


Aktuelle Trends


 

Grundlagen der Faserverbundwerkstoffe


CFK / GFK / AFK


Mehrschichtverbund


Mechanische Verbundeigenschaften


Schädigungsverhalten von Faserverbunden


Recycling von Verbundwerkstoffen


 

Funktionsintegration und Multi-Material-Konzepte im Flugzeug-Leichtbau


Structural Health Monitoring


Adaptive Faserverbundstrukturen


Metall-Kunststoff-Verbunde (z. B. Aluminium-CFK, Stahl-CFK)


 

Die Prozesskette bei der Entwicklung und Produktion von Strukturbauteilen


Preformherstellung von Strukturbauteilen


LCM- und Prepregprozessierung von Faserverbundstrukturen


Technologien Schlagzähmodifikation von Faserverbundlaminaten


Werkstoffprüfung und Reparaturverfahren für Faserverbundstrukturen


Automatisierung der Produktionsprozesskette


Auswirkungen von Konstruktionsdetails auf die gesamte Prozesskette (Kosten)


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Entwickler, Quereinsteiger, technische Einkäufer, die einen Einblick in die aktuellen Anwendungen und Komplexität des Themas Leichtbau in der Flugzeugindustrie erhalten wollen

 

 

Methodik

Einführung in die Thematiken mittels Vortrag und Anschauungsmaterialien, Erarbeitung von Vortragschwerpunkten im Dialog und anhand von Beispielbauteilen, Videomaterial und Fallbeispielen, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Referent

Dr.-Ing. Robert Kaps

 

 

Seminarzeiten

9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 15

 

Teilnahmegebühr

590 € zzgl. USt.

 

Dauer

1 Tag

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine

Momentan sind keine Seminare vorhanden. Gern vereinbaren wir individuelle Termine.

* Alle Preise zzgl. USt.