Seminar: Composite-Metall-Hybridbauweise

Leichtbau durch Multimaterialmix

Buchungscode
FC124

Die Einsparung von Rohstoffen und Kosten bei der Herstellung und Nutzung von Leichtbauprodukten ist wesentlicher Impulsgeber für die zunehmende Umsetzung von innovativem Leichtbau. Neben einer Gewichtseinsparung ist gefordert, dass die Steifigkeit, die Betriebsfestigkeit und die Kosteneffizienz gegenüber herkömmlich eingesetzten Materialien mindestens gehalten, wenn nicht sogar verbessert wird. Bedingt durch die spezifischen Materialeigenschaften kommt allerdings jedes Material in gewissen Bereichen an seine Grenzen.

Um die spezifischen Materialeigenschaften sinnvoll einsetzen zu können, ist es in vielen Anwendungen notwendig, Bauteile aus unterschiedlichen Materialien herzustellen. Bei einer entsprechenden Kombination spricht man von Multimaterialbauweise bzw. Hybridbauweise.

 

(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Lightweight Application Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.

 

Ziele / Nutzen

Das Seminar befähigt Sie,

  • Verständnis für verschiedene Leichtbaumaterialien aufzubauen und zu entwickeln
  • unterschiedliche Eigenschaften der eingesetzten Materialien zu kennen und daraus resultierende Themenstellungen bei Hybridbauweise abzuleiten
  • die Möglichkeiten der Materialkombination durch Kleben, Nieten zu beurteilen
  • die konstruktiven Grundgegebenheiten je Material bzw. Materialkombination einzuschätzen
Termine
28.09.2016
590,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars Composite-Metall-Hybridbauweise

 

Einführung in die Verbundtechnik und Hybridtechnik


Arten der Metall-Verbund-Werkstoffe


Anwendungsbeispiele



Marktentwicklungen für Composites


GFK / CFK in unterschiedlichen Branchen


Herausforderungen in der Zukunft



Hybridverbunde


CFK / Aluminium (GLARE®)


AFK / Aluminium (ARALL®)


CFK / Titan


Hybrider Spritzguss



Vorteile / Nachteile der Hybridwerkstoffe



Fügen von CFK-Strukturen mit Metallstrukturen


Nietverbindung


Klebverbindung


Splice Technik


Temperaturbelastung


Feuchtigkeit (Korrosion)


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Entwicklungsingenieure und Produktionsingenieure, Projektmanager im Leichtbau oder der Produktion neuer Werkstoffe, Industriemeister, Geschäftsführer im produzierenden Gewerbe, der Bauteilfertigung etc.

 

 

Methodik

Einführung in die einzelnen Thematiken mittels Vortrag und Einbindung zahlreicher Praxisbeispiele, Einsatz von Anschauungsmaterialien, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Referent

Prof. Dr.-Ing. Wilm F. Unckenbold

 

 

 

Seminarzeiten

9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 15

 

Teilnahmegebühr

590 € zzgl. USt.

 

Dauer

1 Tag

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine
28.09.2016
590,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 



Feedback und Meinungen zum Seminar Composite-Metall-Hybridbauweise

Teilnehmerstimmen zum Seminar

 

Guter Überblick über die Composite-Metall-Hybridbauweisen."

 

Andreas Wedemeier
Fachexperte Leichtbaukonzepte | Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH

+ Teilnehmerstimmen

Teilnehmerevaluation


Ergebnisse unserer Teilnehmerbefragungen nach Seminarende

Erwartungen erfüllt 1,4
Seminarziele erreicht 1,0
Seminarinhalte 1,0
Schulungsunterlagen 1,0
Teilnehmerzahl 1,0
Fachkompetenz 1,0
Teilnehmerorientierung 1,1
Weiterempfehlung 1,2
Sehr gut Note 1,0 - 1,5
Gut Note 1,6 - 2,5
Befriedigend Note 2,6 - 3,5
Ausreichend Note 3,6 - 4,5
Mangelhaft Note 4,6 - 5,0