AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen für offene Seminare, Workshops und Lehrgänge

 

Management & Technologie Akademie GmbH (mtec-akademie)
an der PFH Private Hochschule Göttingen
Weender Landstraße 3-7, 37073 Göttingen

 


Für die Teilnahme an offenen Veranstaltungen der mtec-akademie gelten folgende AGB:

1. Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der offenen Veranstaltungsprogramme der mtec-akademie liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für offene Seminare, Workshops und Lehrgänge“ zugrunde. Wir behalten uns das Recht auf Aktualisierung der Schulungsinhalte und Schulungsunterlagen vor.

2. Anmeldung und Anmeldebestätigung

Anmeldungen können über Internet, Brief, Fax, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Die Online-Anmeldung ist unter www.mtec-akademie.de/online-buchen möglich. Mit der Anmeldung werden unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für offene Seminare, Workshops und Lehrgänge“ anerkannt. Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung erhält jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Jede Anmeldung bzw. Teilnahme wird erst rechtsverbindlich, wenn sie von der mtec-akademie bestätigt wurde.

3. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen mit Verbrauchern

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Management & Technologie Akademie GmbH, Weender Landstraße 3-7, 37073 Göttingen, Tel. +49 (0)551 82000-0, Fax +49 (0)551 82000-191, E-Mail: info(at)mtec-akademie.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Der Widerruf ist an oben genannte Adresse der Management & Technologie Akademie GmbH zu richten.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichteten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Sie haben die empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere [Kosten und] Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

 

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt mit Ihrer Zustimmung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


Ende der Widerrufsbelehrung

4. Absage durch Teilnehmer/in oder das entsendende Unternehmen

Absagen durch den Teilnehmer / die Teilnehmerin oder das entsendende Unternehmen sind kostenfrei, wenn sie spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn schriftlich eingehen. Bei späterer Absage oder bei Nichterscheinen der/des Teilnehmenden werden bei bis zu einwöchigen Schulungen 100 Prozent der Teilnahmegebühr berechnet. Bei Schulungen, die mehr als eine Woche umfassen, werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr berechnet. Bei mehrwöchigen Schulungen kann die/der Teilnehmende / das entsendende Unternehmen den Schulungsvertrag ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von sechs Monaten, jeweils zum Ende eines Kalendermonats, kündigen. Bei frist- und ordnungsgemäßer Kündigung ist der Teilnahmegebührenanteil zu entrichten, der auf die Vertragslaufzeit bis zum Ablauf der Kündigungsfrist entfällt, mindestens jedoch 50 Prozent der gesamten Teilnahmegebühren. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Ausschlaggebend ist der Posteingang bei der mtec-akademie. Eine Vertretung der/s angemeldeten Teilnehmerin/s ist selbstverständlich möglich. Nimmt ein/e Teilnehmer/in nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.

5. Absage durch den Veranstalter

Die mtec-akademie behält sich vor, Veranstaltungen bis spätestens fünf Tage vor Seminarbeginn abzusagen. Muss eine Veranstaltung aus unvorhergesehenen Gründen kurzfristig abgesagt werden, erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. In beiden Fällen besteht unserseits nur die Verpflichtung, die bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurückzuerstatten. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art und aus welchem Rechtsgrund, sofern sie nicht aus vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der mtec-akademie oder deren Erfüllungsgehilfen resultieren, werden nicht akzeptiert und abgelehnt.

6. Teilnahmegebühren

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Veranstaltungsbuchung gültigen Teilnahmegebühren. Die Teilnahmegebühr schließt die Nutzung der Seminarräume ein (ausgenommen Inhouse-Schulungen). Schulungsunterlagen, ggf. Prüfungen, (Teilnahme)-Zertifikat und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Bei ganztägigen Veranstaltungen ist jeweils ein Mittagssnack vorgesehen. Teilnehmer haben gegebenenfalls zusätzlich Fahrt-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten zu tragen, die in der Teilnahmegebühr grundsätzlich nicht enthalten sind.

7. Nutzungsrechte

Seminarkonzeptionen und Schulungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung der mtec-akademie, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

8. Zahlungsbedingungen

Nur vor Veranstaltungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Veranstaltungsteilnahme. Die angegebenen Teilnahmegebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer. Liegt die Anmeldung innerhalb einer Frist von 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung, stimmt der Teilnehmer der sofortigen Leistungserbringung vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufspflicht von 2 Wochen zu.

9. Datenschutz / Datenspeicherung

Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes nach § 33 BDSG. Die Kundendaten werden in Form von Namen, Adresse und Kommunikationsdaten des Wohn- bzw. Geschäftssitzes maschinenlesbar gespeichert und ausschließlich im Rahmen der Zweckbestimmung des zum Kunden bestehenden Vertragsverhältnisses verarbeitet. Die mtec-akademie verpflichtet sich, Informationen über Teilnehmende und/oder Betriebsinterna des Auftraggebers vertraulich zu behandeln.

10. Recht und Gerichtsstand

Alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Rechtsverhältnisse bestimmen sich ausschließlich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand ist Göttingen.

11. Salvatorische Klausel

Sofern eine Vertragsbestimmung unwirksam ist, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung wird durch eine andere ersetzt, die dem ursprünglich angestrebten Zweck so nahe wie möglich kommt. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

 

Göttingen, Juli 2015