Seminar: 3D-Druck und andere additive Fertigungsverfahren

Additive Manufacturing: Alternativen zur spanenden Fertigung mit hundertprozentiger Materialausnutzung und besserer Energieeffizienz

Buchungscode
ZE117

Bauteile mit komplexen Geometrien werden typischerweise durch Urformen (Gießen, Sintern), Umformen (Pressen) oder Trennen (Subtraktive Fertigungsverfahren wie Zerspanen mittels Drehen, Fräsen, Schleifen) oder Abtragen (durch chemische oder elektrochemische Verfahren) hergestellt. Sowohl die Urform-Verfahren als auch die abtragenden Verfahren greifen für die Herstellung der Formen, Elektroden oder anderer formgebender Werkzeuge sehr häufig auf die spanende Fertigung zurück, obwohl sie die geringste Rohstoffausnutzung (im Durchschnitt ca. 45 Prozent) und den höchsten Energiebedarf pro Kilogramm Fertigteil (im Schnitt ca. 70 MJ/kg) aufweist. Daher ist die Zerspanung einerseits für die moderne Industrie unabdingbar, andererseits kein Ersatz für effizientere Verfahren, die den Weg vom Design über den Prototyp bis zum fertigen Produkt verkürzen und gleichzeitig neuartige Möglichkeiten anbieten. Solche Möglichkeiten werden beispielsweise bei der Herstellung von äußerst komplexen Geometrien oder Materialstrukturen gebraucht, wo die konventionellen Verfahren häufig an ihre Grenzen stoßen. Typisch ist das bei der Herstellung von geschlossenen Hohlräumen, Hinterschneidungen, Gradient-Werkstoffen und -Strukturen oder (mehrfarbigen) Produkten aus mehreren Werkstoffen. Hier springen die additiv-generativen Verfahren ein und bieten zahlreiche neue Möglichkeiten an.

Ziele / Nutzen

Nach dem Seminar können Sie...

  • die Möglichkeiten additiv-generativer Fertigungsverfahren einschätzen
  • abwägen, wann die additiv-generativen Verfahren den konventionellen vorzuziehen sind
  • die Varianten der additiv-generativen Fertigung unterscheiden und ihre Vor- und Nachteile (auch im Vergleich zu anderen Verfahren) bewerten
  • die einzelnen Schritte vom Design bis zum generativ gefertigten Produkt bestimmen
  • für jedes bestimmte Produkt das bestgeeignete generative Fertigungsverfahren wählen
Termine
03.07.2018
590,00 EUR*
27.11.2018
590,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars 3D-Druck und andere additive Fertigungsverfahren

 

3D-Druck und dessen Abgrenzung zu anderen additiven Fertigungsverfahren


Besonderheiten der Produktherstellung mittels additiver Verfahren


Prozessvarianten und -schritte


Produktgeometrie: Erzeugung (Quellen), Gestaltungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten


Verwendbare Werkstoffe und Möglichkeiten, sie zu kombinieren


Notwendige Werkzeuge und Hilfsmittel


Anwendungsgebiete und -szenarien


Effizienz, Automatisierbarkeit und Einsparungspotenzial


Möglichkeiten und Grenzen konventioneller Verfahren


Das Wichtigste aus der VDI Richtlinie 3404 „Generative Fertigungsverfahren“


Rechtliche Aspekte


Praktische Tipps und Empfehlungen


Entwicklungen, Trends und Prognosen


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Fertigungsplaner und -manager, Unternehmensstrategen, Fach- und Führungskräfte der verarbeitenden und dienstleistenden Industrie, die ihre Produktion modernisieren und effizienter gestalten wollen; Hersteller, die ihre Ziele mit den konventionellen Fertigungsverfahren nicht erreichen können oder Fertigungsverfahren für neue Produktpaletten suchen

 

 

Methodik

Interaktive Veranstaltung im Seminarstil: mediengestützte Impuls- und Fachvorträge, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch, Einbindung zahlreicher Praxisbeispiele und Videomaterial, 3D-Modelle und -simulationen, Verfolgung des Produktionsprozesses einiger aussagekräftiger Produktbeispiele mit Diskussion, Exponate / Anschauungsmaterial, Demonstration eines 3D-Druckers, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Referent

Prof. Dr.-Ing. habil. Nikolay Avgustinov

 

 

Seminarzeiten

9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 15

 

Teilnahmegebühr

590 € zzgl. USt.

 

Dauer

1 Tag

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine
03.07.2018
590,00 EUR*
27.11.2018
590,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.