3D-Druck: Praxisworkshop zur additiven Fertigung

Praxiseinstieg mit 3D-Drucker für die selbstständige Durchführung additiver Fertigung

Buchungscode
ZE118

Viele Fachleute sowie Hobbyisten schwärmen für die additive Fertigung und träumen dafür, diese so schnell wie möglich kreativ einzusetzen. Der Einstieg gestaltet sich allerdings nicht immer problemlos und manchmal können kleine Wissens- oder Erfahrungslücken den Enthusiasmus bedeutsam dämmen. Um den Einstieg zu vereinfachen und keine der wertvollen Anfangsideen verlorengehen zu lassen, bietet diese Veranstaltung eine Betreuung während der ersten Schritte mit der additiven Fertigung sowie Assistenz bei der Lösung der ersten Probleme und bei der Erreichung der ersten Ziele.

Ziele / Nutzen

Nach dem Seminar können Sie...

  • abschätzen, ob eine bestimmte dreidimensionale Geometrie mit 3D-Druck herstellbar ist,
  • die notwendigen Schritte von den dreidimensionalen Daten bis zur Entstehung des relevanten Programms für den 3D-Drucker selbstständig durchführen,
  • den 3D-Drucker zur Ausführung des Programms vorbereiten,
  • die additiv-generative Fertigung (=3D-Druck) selbstständig durchführen,
  • ggf. notwendige Nachbearbeitung wählen und durchführen,
  • wesentliche Möglichkeiten und Grenzen der Schmelzschicht-Fertigungsverfahren (engl. fused filament fabrication, FFF oder fused deposition modelling, FDM) verstehen.
Termine

Momentan sind keine Seminare vorhanden. Gern vereinbaren wir individuelle Termine.

* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Praxisseminars 3D-Druck: Praxisworkshop zur additiven Fertigung

 

Die Schmelzschicht-Fertigungsverfahren: Überblick



Aufbau und Funktionsweise der 3D-Drucker für die Schmelzschicht-Fertigungsverfahren



Produktgeometrie: Erzeugung (Quellen), Gestaltung- und Verarbeitungsmöglichkeiten


Flächenrückführung von 3D-Punktewolken und Erzeugung des benötigten Flächenmodells


Polygonisierung, Prüfung der Qualität der 3D-Daten und Durchführung von kleinen Reparaturen


Abschätzung der Notwendigkeit von Stützstrukturen und bei Bedarf – Erzeugung



Fertigungsprozess: Vorbereitung und Justierung des Druckers, Durchführung



Verfügbare und verwendbare Werkstoffe, Werkstoffkombinierbarkeit



Notwendige Werkzeuge und Hilfsmittel



Anwendungsgebiete und -szenarien



Effizienz, Automatisierbarkeit und Einsparungspotenzial



Praktische Tipps und Empfehlungen


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Industriefachkräfte, Hobbyisten, Künstler und Privatpersonen, die in die additiv-generative Fertigung einsteigen und erste praktische Erfahrungen sammeln wollen.

Methodik

Interaktive Veranstaltung im Seminarstil: mediengestützte Impuls- und Fachvorträge, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch, Einbindung zahlreicher Praxisbeispiele und Videomaterial, 3D-Modelle und -simulationen, Vorführung eines 3D-Druckers und Verfolgung des Produktionsprozesses einiger aussagekräftiger Produktbeispiele mit Diskussion, Exponate/Anschauungsmaterial, selbständige Vorbereitung und Erprobung der wichtigsten Schritte des Fertigungsprozesses, Einbindung der Teilnehmerwünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Referent

Prof. Dr.-Ing. habil. Nikolay Avgustinov

 

 

Seminarzeiten

9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 15

 

Teilnahmegebühr

590 € zzgl. USt.

 

Dauer

1 Tag

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine

Momentan sind keine Seminare vorhanden. Gern vereinbaren wir individuelle Termine.

* Alle Preise zzgl. USt.