Seminar: Biobasierte Verbundwerkstoffe – WPC, NFC und biobasierte Polymere

Biokomposite: Anwendungszenarien, Potentiale und Grenzen in Automotive und Bauwesen

Buchungscode
FC138

Ob als Armaturenbrett, in der Türfüllung im Auto oder als Bedienwagen im Flugzeug – Holz und Naturfasern wie Hanf, Jute und Kenaf gewinnen als Bio-Verbundwerkstoffe zunehmend an Bedeutung. Nicht zuletzt durch ihre ökologischen Vorteile. Wiederholt belegen Studien die wachsende Bedeutung dieser Märkte: Neben der Holz-Kunststoff-Variante (Wood Plastic Composites - WPC) erweitertet das Seminar das Thema um naturfaserversta?rkte Kunststoffe (NFC) sowie biobasierte Polymere. Diese drei Verbundwerkstoffe bergen starke Marktpotenziale und entwickeln sich a?hnlich dynamisch. Neue Substitutionsmöglichkeiten durch WPC und NFC werden in diesem Seminar praxisnah erörtert und für konkrete Anwendungsszenarien untersucht.

Ziele / Nutzen

Sie erkennen neue potentielle Anwendungsfelder für biobasierte Materialien in Ihrem Unternehmen und

  • entwickeln Kriterienkataloge für neue Werkstoffe
  • analysieren internationale Märkte und unterschiedliche Rahmenbedingungen für neue Werkstoffe
  • können neue USP entwickeln
  • kennen technische Vorteile und Umweltvorteile unter dem Nachhaltigkeitsgedanken
  • bestimmen Qualitätsmerkmale, Umweltwirkungen und Zertifizierungsmöglichkeiten biobasierter Materialien
Termine
28.11.2017
640,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars Biobasierte Verbundwerkstoffe – WPC, NFC und biobasierte Polymere

 

Grundlagen WPC, NFC und Bio-Polymere


Charakteristika und Anwendungsfelder


Herstellungsprozesse
  • Wood-Plastic-Composites
  • Naturfaserverstärkte Composites
  • Bio-Polymere


Praxiseinheit mit interaktiver SWOT-Analyse



Anwendungsbeispiele , Marktentwicklungen und -potenziale, Marketing und USP


Bauwesen


Autoinnenraumteile


Entwicklungspotenziale für nachhaltige Produkte



Rohstoffe – Herstellverfahren – Material- und Produktionskosten


Holz- & Naturfasern


Übersicht Bio-Polymere



Umweltwirkungen, Zertifizierung und Labelling


Normen, Kennzeichnung und Zertifikate


Testkriterien für die Einhaltung von Qualitätsstandards



Recycling und Nachhaltigkeit


Wiederverwertung


Materialtrennung


Entsorgung


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Technische Einkäufer, Beschaffer, Produktionsplaner, Materiallogistiker, Produktmanager, Werkstofftechniker und Facharbeiter, Marketing Manager, Composite-Fachkräfte

 

 

Methodik

Vortrag unter Einbindung zahlreicher Praxisbeispiele und umfangreichen Videomaterials, Exponate / Anschauungsmaterial (Bauteile aus WPC, NFC etc.), Erfahrungsaustausch im Plenum, Praxisbeispiele mit interaktiver SWOT-Analyse, Fallbeispiele und Fallstudien, Einbezug aktueller Marktstudien zur Thematik, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Referentin

Dr. rer. nat. Asta Eder

 

 

 

Seminarzeiten

9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 15

 

Teilnahmegebühr

640 € zzgl. USt.

 

Dauer

1 Tag

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine
28.11.2017
640,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.