Fräsen konventionell - Grundlagen mit Fräsübungen

Wochenendkurs Zerspanung: Einstieg und Praxis mit Fräsübungen

Buchungscode
ZE120

Wochenendlehrgang, geeignet für Einsteiger in der Zerspanung und Fachfremde, die sich einen praxisorientierten und fachgerechten Überblick über die konventionelle Frästechnik verschaffen wollen.

Insbesondere geeignet für alle Personen, die einen Überblick über…

  • Einen Einblick in die Welt der Zerspanung erhalten wollen
  • Die Grundlagen zum konventionellen Fräsen benötigen
  • Praxisnahe Strategien und Anwendungsfälle für das Fräsen kennen sollten

Ziele / Nutzen

In diesem Seminar erwerben Sie sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse im konventionellen Zerspanen. Sie lernen unterschiedliche Methoden und Fertigkeiten kennen und erwerben praxisorientiertes Wissen von anerkannten Experten und Referenten. Sie erhalten vor Ort Antworten auf Ihre individuellen Fragen und Problemstellungen zu Ihrer persönlichen Weiterentwicklung.

Termine
16.–17.11.2018
1.070,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars Drehen und Fräsen konventionell

Grundlagen Fräsen - konventionell


Ermitteln von Maschinenwerten (Schnittgeschwindigkeit, Drehzahl, Vorschub)


Betriebsmittel und deren Wartung


Arbeitsplan erstellen


UVV, Arbeitssicherheit


Konventionelle Fräsmaschinen zur Fertigung vorbereiten


Auswahl und einrichten von Spannmitteln (Maschinenschraubstock)


Auswahl von geeigneten Fräswerkzeugen


Fachgerechtes spannen von Werkstücken


Stirnplanfräsen und Umfangsplanfräsen


Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse


 

Praxis: Fräsübungen konventionell – Praxiseinheiten in Werkstatt des AZV


Maschinenschraubstock fachgerecht aufbauen und einrichten


Ein Werkstück winkelig, parallel auf Außenmaße fräsen


Ein Werkstück mit dem HD-Kantentaster einrichten


Nuten und Taschenfräsen mit Langlochfräser


Weitere Seminarinformationen

Teilnehmerkreis

Einsteiger in der Metallzerspanung – Vorkenntnisse sind nicht nötig. Grundsätzlich richtet sich dieses Konzept auch an Branchen- und Fachfremde, die im Zusammenhang mit der Metallbearbeitung in Berührung kommen oder schon sind. Geeignet für alle Personen, die eigene praktische Fertigkeiten und Grundlagen für konventionelles Drehen aufbauen wollen oder fachgerechte Strategien und Anwendungsfälle für das Drehen benötigen.

Geeignet auch für Auszubildende in zerspanenden Berufsfelder.

 

 

Methodik

Einführung in die einzelnen Thematiken mittels Vortrag, Fallbeispiele und Fallstudien, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch, praktische Übungen in der Werkstatt, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Trainer

Industriemeister Jens Gröne

 

 

Seminarzeiten

Fr. 16:00 – ca. 19:30 Uhr
Sa. 9:00 – ca. 17:00 Uhr

 

Teilnehmerzahl

max. 10

 

Teilnahmegebühr

1.070 € zzgl. USt.

 

Dauer

1,5 Tage (12 UE mit je 45 Min.)

Inklusivleistungen

Verbrauchsmaterialien für Praxiseinheiten, Maschinennutzung, Schulungsordner, Mittagessen, warme und kalte Pausengetränke






Termine
16.–17.11.2018
1.070,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.