Seminar: Handeslrechtliche Bilanzierung: Anwendung und Praxis bei Bilanzierung und Jahresabschlusserstellung

Auswirkung und Praxis u. a. Bilanzierung –  Bewertung –  Umsatzerlöse – außerordentliches Ergebnis – Lagebericht – Anhang

Buchungscode
CF107

Der von jedem Kaufmann grundsätzlich zu erstellende Jahresabschluss, der mindestens eine Bilanz und eine GuV umfasst, stellt nicht nur das Kernelement der externen Rechnungslegung, sondern vor allem auch ein wesentliches, unverzichtbares Instrument der Unternehmensführung dar. Abhängig von der Unternehmensgröße und Komplexität sind für die Unternehmensführung weitere Instrumente, wie Kostenrechnung, Planung, Strategie usw., zwingend erforderlich, die insgesamt so abzustimmen sind, dass Fehlinformationen und Fehlsteuerungen vermieden werden können. Tiefgreifende Kenntnisse hinsichtlich der handelsrechtlichen Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften sind aber nicht nur für die Bilanzierenden selbst, sondern auch für die Adressaten der Jahresabschlüsse unverzichtbar. Ohne derartige Kenntnisse können die Jahresabschlusserstellung und die damit verbundene Unternehmenssteuerung weder vom Accounting noch vom Controlling fachmännisch begleitet werden. Auch eine Analyse der Jahresabschlüsse, die Prüfung derselben sowie eine zielgerichtete Beratung ist ohne spezifische Bilanzierungs- und Bewertungskenntnisse nicht oder nur erschwert möglich.

Ziele / Nutzen

Sie erhalten einen detaillierten Überblick über die handelsrechtlichen Bilanzierungs-, Bewertungs- und Ausweisvorgaben und deren steuerlicher Wirkung. Die einzelnen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden werden anhand praxisnaher Beispiele erläutert und vertieft. Zugleich werden die wesentlichen Unterschiede zu den IFRS aufgezeigt und an Beispielen illustriert.

Termine
15.–16.05.2019
980,00 EUR*
29.10.2019
980,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.

 

Inhalte des Seminars BilRUG und BilMoG: Anwendung und Praxis bei Bilanzierung und Jahresabschluss

 

Geltungsbereich, rechtliche Grundlagen und Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung


Abschlussbestandteile und Lagebericht


Grundlegende bilanzielle Wertmaßstäbe


  • Anschaffungs- und Herstellungskosten
  • Beizulegender Zeitwert
  • Erfüllungsbetrag und Barwert


Bilanzierung des Vermögens (Anlage- und Umlaufvermögen)


Bilanzierung des Eigenkapitals (inkl. eigener Anteile, Ausschüttungssperre)


Bilanzierung der Schulden
  • Verbindlichkeiten
  • Rückstellungen
  • Haftungsverhältnisse


Sonderthemen
  • Rechnungsabgrenzungsposten
  • Abgrenzung latenter Steuern (inkl. organisatorischer Maßnahmen)
  • Aktiver Unterschiedsbetrag aus der Vermögensverrechnung
  • Bildung von Bewertungseinheiten


Weitere Seminarinformationen

 

Teilnehmerkreis

Praxisseminar für Fach- und Führungskräfte aus dem internen und externen Rechnungswesen, aus Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften, Analysten, Bankkaufleute.

 

 

Methodik

Arbeit an Fallbeispielen und konkreten Praxisszenarios zur thematischen Vertiefung, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch / Diskussionen, Einbindung individueller Problem- und Fragestellungen.

 

 

Abschluss

Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen

 

 

Trainer

Prof. Dr. Michael Dusemond

 

 

Seminarzeiten

10:00 – ca. 18:00 Uhr (erster Tag)

08:30 – ca. 16:30 Uhr (zweiter Tag)

 

Teilnehmerzahl

max. 12

 

Teilnahmegebühr

980 € zzgl. USt.

 

Dauer

2 Tage

Inklusivleistungen

Schulungsordner mit umfangreichen Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagsessen, Teilnahme-Zertifikat inkl. Dokumentation der Seminarinhalte




Termine
15.–16.05.2019
980,00 EUR*
29.10.2019
980,00 EUR*
* Alle Preise zzgl. USt.