24.05.2017
GÖtrain, Pressemitteilungen

Frische Ideen für Unternehmen von GÖtrain-Teilnehmern

Göttingen, 24.05.2017. 13 Hochschulabsolventen aus Göttingen und Umgebung haben am 23. Mai die GÖtrain-Seminarphase mit der Präsentation ihrer Praxisfallstudien abgeschlossen. Im Rahmen des Programms der Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) haben sie sich fünf Wochen lang Know-how für den Beruf angeeignet und schließlich für Unternehmen aus Südniedersachsen an praktischen Aufgabenstellungen gearbeitet. Dabei entwickelten sie zum Beispiel Ideen für die interne Kommunikation von Gesundheitsmaßnahmen oder für den Social-Media-Auftritt ihrer Auftraggeber.


GÖtrain 2017: Abschluss der Seminarphase

In Workshops und mit Praxisarbeiten für die Jobeinstieg fit gemacht: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GÖtrain-Seminarphase.

"Vor der Arbeit an den Praxisfallstudien haben die Hochschulabsolventen allerdings gezielt Zusatzkompetenzen trainiert, die sie für kleine und mittelständische Unternehmen noch wertvoller machen. Dazu gehören etwa BWL-Grundlagen, Projektmanagement, Webdesign, Zeitmanagement, Präsentationstechnik und Verhandlungsführung", erklärte Stefan Orminski, Projektkoordinator für GÖtrain. Die Möglichkeit, ihr persönliches Profil auf diese Weise zu schärfen, haben junge Akademiker aus ganz unterschiedlichen Fachrichtungen genutzt. Sie haben zum Beispiel Physik, Biologie, Soziologie, Grafikdesign, Forstwissenschaften, Lebensmitteltechnologie oder Wirtschaftswissenschaften studiert.

 

 

Auftraggeber: Göttinger Werkstätten, Refratechnik, sero/taros

Nach vier Wochen mit Seminar- und Workshopeinheiten trainierten die Teilnehmer in der letzten Woche schließlich ihre Team- und Handlungskompetenz mit den Praxisfallstudien. In drei Gruppen bearbeiteten sie konkrete Aufgabenstellungen von Unternehmen aus der Region. So erstellten die Absolventen für die Göttinger Werkstätten ein Kurzkonzept, wie das gemeinnützige Unternehmen seine Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung intern noch besser kommunizieren und damit dieTeilnahme erhöhen kann. Für die Göttinger Unternehmensgruppe Refratechnik entwarfen vier Hochschulabgänger ein Handbuch für die Bewertung von Auszubildenden. Und die Handwerksbetriebe sero und taros aus Northeim erhielten von den GÖtrain-Teilnehmern Ideen für den Social-Media-Auftritt und weitere Maßnahmen der Außenkommunikation.

 

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Seminarphase möchten nun alle Teilnehmer über die Traineestellenvermittlung des GÖtrain-Programm auch den Jobeinstieg in Südniedersachsen meistern. Mehr als 300 Hochschulabsolventen ist dies mithilfe des Programms bereits gelungen. Sie konnten eine Traineestelle in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen der Region antreten – oft schloss sich eine langfristige Beschäftigung an. Vor der Traineestellenvermittlung empfiehlt die mtec-akademie die Teilnahme an einer Seminarphase, diese ist aber nicht verpflichtend. Die nächste Seminarphase soll im Herbst 2017 stattfinden, der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Arbeitsagentur fördert die Teilnahme. Weitere Informationen finden Sie unter www.goetrain.de oder telefonisch unter 0551/82000-152.